Aktuelles

07.20.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Image attachment

07.20.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Image attachment

07.20.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Image attachment

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

07.19.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Image attachment

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

07.12.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

Die Kinderferienprogramm-Termine 2018 stehen fest! ☀️
Flyer liegen u. a. im Rathaus, beim BM-Office und in den Banken aus.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

06.24.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

Auch von Seiten der FDP/UB Herzlichen Glückwunsch an die Geehrten zur diesjährigen Flosser Sportlerehrung.

Sportliche Erfolge müssen geehrt und honoriert werden. Darüber ist man sich auch im Flosser Rathaus einig. Deswegen fand nach 2017 wieder eine Sportlerehrung für erfolgreiche Flosser Sportler statt. Und wieder waren die Kegler mit Ihren hervorragenden Leistungen am Zug.

Nachdem letztes Jahr bereits Horst Dilling und Tina Volkmer mit einem Eintrag im Goldenen Buch geehrt wurden, durfte sich Letztere aufgrund fantastischer Leistungen im Kegelsport heuer bereits wieder eintragen. Zudem stand eine Mannschaftsehrung auf der Tagesordnung.

Deutsche Jugendvizemeisterin 2018

Das Flosser Jugendtalent im Kegeln Tina Volkmer konnte nach der Teilnahme bei den Deutschen U18-Mannschaftsmeisterschaften im Jahr 2017 dieses Jahr mit einem Platz auf dem Siegerpodest glänzen. Mit der Mannschaft des KVB Bamberg erreichte Sie mit Ihren Teamkolleginnen in München 2194 Kegeln und musste sich nur vom ESC Ulm geschlagen geben. Sie darf sich nun Deutscher Vizejugendmeister 2018 nennen. Dritter wurde die Mannschaft des TSG Bad Wurzach.
Bürgermeister Günter Stich würdigte die Leistungen in einer Laudatio und verlas nochmals den Eintrag des Goldenen Buches vom letzten Jahr. „Ich komme wieder nach Floß zurück“, steht dort. Das Marktoberhaupt nahm die Keglerin, die sich ab diesem Jahr bei den Erwachsenen beweisen muss, alsgleich in die Pflicht. Gerne würde Volkmer später in der Damenmannschaft des 1. SKC Floß wieder gesehen werden. Die Glückwünsche wurden mit der silbernen Ehrenmedaille des Marktes unterstrichen.

Tag der Rekorde

Nicht minder erfolgreich zeigte sich die Mannschaft „1. SKC Floß Herren II“. Beim Kreisklassenpokalfinale, bei welchem die jeweiligen Bezirksmeister den bayrischen Meister ermitteln, schrieb man in Moosburg Vereinsgeschichte mit einem neuen bayrischen Rekord. Dabei stand die „Bayrische“ erst unter keinem guten Stern. Vermeintlich ersatzgeschwächt wurde „die Zweite“ von Keglern aus der dritten Mannschaft unterstützt. Für den Manfred Nasser und Marco Striegl rückten Florian Girke und Stefan Hacker ins Team nach.

Dabei wurde mit hervorragenden 2305 Holz nicht nur der Rekord in der Mannschaftsleistung geknackt. Nach der Vorlage von Stefan Hacker und Kapitän Maximilian Hacker schlug die Stunde von Florian Girke. Mit der Tagesbestleistung von 606 Kegeln verbesserte Girke nicht nur seine eigene Bestleistung um 36 Kegel, er setzte mit einem neuen bayrischen Einzelrekord in diesem Wettbewerb ein Zeichen und unterstrich den unbedingten Siegeswillen der Mannschaft. In einem wahren Krimi bewies sich als letzter Mann Benjamin Volkmer als nervenstark und abgebrüht. Mit 593 Kegeln verwies er innerhalb der letzten 5 Würfe die bis dahin führenden Schwaben auf Platz 2.

Neben dem Aufstieg in die „Bezirksliga A Nord“ krönt dieser Meistertitel die Saison der 2. Herrenmannschaft des 1. SKC Floß, fanden auch SKC-Vorsitzender Andreas Stahl und Ehrenvorsitzender Dieter Pscheidt. Stahl zeigte anhand der Ergebnisse nochmals den Verlauf des Turniers an und ehrte sowohl die aus dem SKC stammende Deutsche Vizemeisterin als auch die Pokalmeister der Herren mit einer bedruckten Schiefertafel als Erinnerung.

Den Glückwünschen durch Bürgermeister, Markträte und anwesenden Gästen folgte der Eintrag der Geehrten in das Goldene Buch des Marktes.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

 

Kommentare auf Facebook

Glückwunsch

Gratulation!

Vielen Dank an die Raiffeisenbank Floß eG für einen sehr schönen Unternehmer-Grillabend innerhalb ihres 125jährigen Jubiläums im Kreislehrgarten. Gute Gespräche, gute Leute, gute Atmosphäre, einfach Danke!

Untertitel: EU-DSGVO: Lieber mal von hinten fotografiert 😁
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vielen Dank an die Raiffeisenbank Floß eG für einen sehr schönen Unternehmer-Grillabend innerhalb ihres 125jährigen Jubiläums im Kreislehrgarten. Gute Gespräche, gute Leute, gute Atmosphäre, einfach Danke!

Untertitel: EU-DSGVO: Lieber mal von hinten fotografiert 😁

05.25.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

Ärztetag der FDP/UB - Teil 3

Zahnarzt sucht Nachfolger

Was im Ärztehaus mit Dr. Eva Klettner bereits vollbracht wurde, steht dem Flosser Gerhard Kühner noch bevor. „Wenn man die 60 überschritten hat, macht man sich Gedanken“, so der Zahnarzt in der Frh.-v.-Lichtensternstraße. Es laufen bereits Gespräche über eine Nachfolge und es hat sich schon das ein oder andere aufgetan. Aber das benötigt alles viel Zeit und Geduld, bis der oder die Richtige gefunden ist. Man übergebe schließlich einmal ein gut bestelltes Haus und will es in die besten Hände weitergeben.

Nachdem sich die Baupläne des Hauseigentümers, der „Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz“ geändert haben, könne man weiter in den Praxisräumen bleiben. Die Bank selbst hat sich ein neues Domizil unweit der momentanen Bankfiliale gesucht und auch gefunden. Vielleicht hätte man nun auch die Möglichkeit, etwas Barrierefreies im vorhandenen Gebäude zu schaffen.

Der stets gut gelaunte Zahnarzt zeigt die bekannten Praxisräume und erzählt stolz über sein Team. Mit Angelika Reinl gebe es hier eine einmalige Prophylaxe-Spezialistin im Flosser Raum. Nicht nur über „IN-TRA Dent“, sondern auch an zwei Wochentagen gebe es in der Praxis die Möglichkeit, sich von der gelernten „Zahnmedizinischen Prophylaxehelferin (ZMP)“ über die wichtigsten Vorsorgemöglichkeiten informieren und auch gleich helfen zu lassen. Neben den Arbeiten am Patienten hat sich Angelika Reinl mit Kursen für die zahnmedizinischen Assistenten/-innen einen Namen gemacht. Neben Kursen zur „Professionellen Zahnreinigung - PZR“ in Floß und in Weiden reicht ihr Angebot neuerdings bis nach München.

Die Besucher der FDP/UB waren sich gewiss, dass es für Floß unbedingt notwendig sei, einen Nachfolger oder Nachfolgerin für die Praxis von Gerhard Kühner zu finden und sicherten jegliche Unterstützung zu.Besuch bei Zahnarzt Gerhard Kühner
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ärztetag der FDP/UB - Teil 3

Zahnarzt sucht Nachfolger

Was im Ärztehaus mit Dr. Eva Klettner bereits vollbracht wurde, steht dem Flosser Gerhard Kühner noch bevor. „Wenn man die 60 überschritten hat, macht man sich Gedanken“, so der Zahnarzt in der Frh.-v.-Lichtensternstraße. Es laufen bereits Gespräche über eine Nachfolge und es hat sich schon das ein oder andere aufgetan. Aber das benötigt alles viel Zeit und Geduld, bis der oder die Richtige gefunden ist. Man übergebe schließlich einmal ein gut bestelltes Haus und will es in die besten Hände weitergeben. 

Nachdem sich die Baupläne des Hauseigentümers, der „Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz“ geändert haben, könne man weiter in den Praxisräumen bleiben. Die Bank selbst hat sich ein neues Domizil unweit der momentanen Bankfiliale gesucht und auch gefunden. Vielleicht hätte man nun auch die Möglichkeit, etwas Barrierefreies im vorhandenen Gebäude zu schaffen. 

Der stets gut gelaunte Zahnarzt zeigt die bekannten Praxisräume und erzählt stolz über sein Team. Mit Angelika Reinl gebe es hier eine einmalige Prophylaxe-Spezialistin im Flosser Raum. Nicht nur über „IN-TRA Dent“, sondern auch an zwei Wochentagen gebe es in der Praxis die Möglichkeit, sich von der gelernten „Zahnmedizinischen Prophylaxehelferin (ZMP)“ über die wichtigsten Vorsorgemöglichkeiten informieren und auch gleich helfen zu lassen. Neben den Arbeiten am Patienten hat sich Angelika Reinl mit Kursen für die zahnmedizinischen Assistenten/-innen einen Namen gemacht. Neben Kursen zur „Professionellen Zahnreinigung - PZR“ in Floß und in Weiden reicht ihr Angebot neuerdings bis nach München. 

Die Besucher der FDP/UB waren sich gewiss, dass es für Floß unbedingt notwendig sei, einen Nachfolger oder Nachfolgerin für die Praxis von Gerhard Kühner zu finden und sicherten jegliche Unterstützung zu.

05.25.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

Besuch bei Zahnarzt Gerhard Kühner ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

05.22.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

Ärztliche Grundversorgung
Ärztetag der FDP/UB - Teil 2

Dass die Grundversorgung im medizinischen Bereich in Floß gegeben ist, wissen die Bürgerinnen und Bürger nur zu gut. Doch Stillstand bedeutet auch im Bereich der Arztpraxen Rückschritt. Und so haben sich die Unabhängigen Bürger (UB) und Freien Demokraten (FDP) des Marktes über derzeitige Neuerungen und zukünftige Planungen bei drei der fünf ansässigen Praxen informiert.

Dr. med. Eva Klettner neu im Ärztehaus

Wie ein Lauffeuer hat sich bereits im Dezember 2017 die Nachricht verbreitet, dass Eva Klettner aus Flossenbürg die Nachfolge von Dr. Friedrich Brensing im Flosser Ärztehaus aufnimmt. Die im Jahr 2011 approbierte junge Ärztin fühlt sich mittlerweile in Floß gut aufgenommen und sichtbar wohl. Mit Ihren Kollegen Dr. Alfred Schuderer und Gerhard Wührl herrscht bereits beste Vertrautheit und partnerschaftliches Handeln. Die Teilnehmer des Ärztetages konnten sich von einer gut funktionierenden medizinischen Einheit überzeugen. „Wir finden es wunderbar, dass junge Ärzte auf’s Land gehen und sich hier niederlassen“, so zweiter Bürgermeister Oliver Mutterer. Doch was bewegt einen jungen Menschen, vom Klinikum St. Marien in Amberg (dort arbeitete Klettner von 2012 – 2017) zu einem niedergelassenen Ärzteteam auf dem Land zu wechseln? Klettner zögerte nicht lange: „Vergleicht man Finanzen, Arbeitsbedingungen, Stressfaktoren und Soziales, dann ist dies hier sicher die bessere Lösung. Und man lernt die Menschen richtig kennen!“ Ihr gefällt der Umgang miteinander und die Heimatnähe.

Die gelernte Internisten darf in Floß nur als Allgemeinmedizinerin behandeln. Dies sei von der Ärztekammer so vorgeschrieben, da man nicht „alle paar Kilometer“ einen Internisten haben möchte. Aber eine geringe Chance gebe es durchaus, sofern in den nächstgelegenen größeren Orten wieder ein Internist aufhört. Dies ist aber eine medizin-politische Frage. Mit der jetzigen Situation herrscht auf jeden Fall beste Zufriedenheit.

Einher ging der Mediziner-Wechsel in Floß mit einer Erneuerung der Praxis in der Weidener Straße. Neben verschiedenen optischen und technischen Maßnahmen wurde auch für die Barrierefreiheit der Praxis gesorgt. Mit dem neu installierten Treppenlift ist es nun möglich, ohne Stufen und Barrieren in den 1. Stock zur Praxis zu gelangen. Davon haben sich die Gäste prompt überzeugt und das Ergebnis für sehr gut befunden.

Eine rundum gelungene Sache befand Fraktionsvorsitzender Heinz Kett den Generationenwechsel und die Barrierefreiheit im Ärztehaus. Somit seien alle Allgemeinmediziner in Floß sehr gut aufgestellt und erreichbar.

www.facebook.com/pg/fdpubfloss/photos/?tab=album&album_id=1746423668760011Besichtigung im Ärztehaus - mit Fr. Dr. Eva Klettner
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ärztliche Grundversorgung 
Ärztetag der FDP/UB  - Teil 2

Dass die Grundversorgung im medizinischen Bereich in Floß gegeben ist, wissen die Bürgerinnen und Bürger nur zu gut. Doch Stillstand bedeutet auch im Bereich der Arztpraxen Rückschritt. Und so haben sich die Unabhängigen Bürger (UB) und Freien Demokraten (FDP) des Marktes über derzeitige Neuerungen und zukünftige Planungen bei drei der fünf ansässigen Praxen informiert. 

Dr. med. Eva Klettner neu im Ärztehaus

Wie ein Lauffeuer hat sich bereits im Dezember 2017 die Nachricht verbreitet, dass Eva Klettner aus Flossenbürg die Nachfolge von Dr. Friedrich Brensing im Flosser Ärztehaus aufnimmt. Die im Jahr 2011 approbierte junge Ärztin fühlt sich mittlerweile in Floß gut aufgenommen und sichtbar wohl. Mit Ihren Kollegen Dr. Alfred Schuderer und Gerhard Wührl herrscht bereits beste Vertrautheit und partnerschaftliches Handeln. Die Teilnehmer des Ärztetages konnten sich von einer gut funktionierenden medizinischen Einheit überzeugen. „Wir finden es wunderbar, dass junge Ärzte auf’s Land gehen und sich hier niederlassen“, so zweiter Bürgermeister Oliver Mutterer. Doch was bewegt einen jungen Menschen, vom Klinikum St. Marien in Amberg (dort arbeitete Klettner von 2012 – 2017) zu einem niedergelassenen Ärzteteam auf dem Land zu wechseln? Klettner zögerte nicht lange: „Vergleicht man Finanzen, Arbeitsbedingungen, Stressfaktoren und Soziales, dann ist dies hier sicher die bessere Lösung. Und man lernt die Menschen richtig kennen!“ Ihr gefällt der Umgang miteinander und die Heimatnähe. 

Die gelernte Internisten darf in Floß nur als Allgemeinmedizinerin behandeln. Dies sei von der Ärztekammer so vorgeschrieben, da man nicht „alle paar Kilometer“ einen Internisten haben möchte. Aber eine geringe Chance gebe es durchaus, sofern in den nächstgelegenen größeren Orten wieder ein Internist aufhört. Dies ist aber eine medizin-politische Frage. Mit der jetzigen Situation herrscht auf jeden Fall beste Zufriedenheit. 

Einher ging der Mediziner-Wechsel in Floß mit einer Erneuerung der Praxis in der Weidener Straße. Neben verschiedenen optischen und technischen Maßnahmen wurde auch für die Barrierefreiheit der Praxis gesorgt. Mit dem neu installierten Treppenlift ist es nun möglich, ohne Stufen und Barrieren in den 1. Stock zur Praxis zu gelangen. Davon haben sich die Gäste prompt überzeugt und das Ergebnis für sehr gut befunden. 

Eine rundum gelungene Sache befand Fraktionsvorsitzender Heinz Kett den Generationenwechsel und die Barrierefreiheit im Ärztehaus. Somit seien alle Allgemeinmediziner in Floß sehr gut aufgestellt und erreichbar. 

https://www.facebook.com/pg/fdpubfloss/photos/?tab=album&album_id=1746423668760011

 

Kommentare auf Facebook

Vielen Dank für euer Interesse und den schönen nachmittag 😀

05.22.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

Besichtigung im Ärztehaus - mit Fr. Dr. Eva Klettner ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

05.06.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

Ärztliche Grundversorgung
Ärztetag der FDP/UB

Dass die Grundversorgung im medizinischen Bereich in Floß gegeben ist, wissen die Bürgerinnen und Bürger nur zu gut. Doch Stillstand bedeutet auch im Bereich der Arztpraxen Rückschritt. Und so haben sich die Unabhängigen Bürger (UB) und Freien Demokraten (FDP) des Marktes über derzeitige Neuerungen und zukünftige Planungen bei drei der fünf ansässigen Praxen informiert.

Rüdiger Hettler zeigt Praxis-Neubau

Im Marterweg hat sich einiges getan. Die barrierefreie und technisch sehr gut ausgestattete Praxis von Rüdiger Hettler war eine Station des FDP/UB-Ärztetages. Hettler und Ehefrau Heike zeigten und erklärten von der Ausstattung bis hin zur Haustechnik die kompletten Räume des 2017 erbauten Praxishauses. Mit einem KFW-70-Haus und kontrollierter Belüftung ist man auch in Sachen energetischer Ausstattung den richtigen Weg gegangen. Eine durch das Architekturbüro gut durchdachte funktionelle Aufteilung der Räume spürte man bei der Besichtigung. „Hier hat man sich echte Gedanken gemacht und alles aufeinander abgestimmt“, so Bürgerbüro-Leiterin Stefanie Kett.

Ein Novum ist die mit Warmwasser gefüllte medizinische Massageliege. Wer keinen Termin beim Physiotherapeuten bekomme, kann sich hier für 7,- EUR 30 Minuten lang vom Wasserstrahl massieren lassen. Prompt überzeugten sich die Gäste der FDP/B von der Leistungsfähigkeit der Wassermassage.

In der anschließenden Diskussion wurde die laufende Reform der ärztlichen Bereitschaftsdienste näher erörtert. Mit der Gebietsreform, der zentralen Bereitschaftspraxis im Klinikum Weiden und dem ärztlichen Fahrdienst kommen Neuerungen auf die Bürger zu, deren Auswirkung man noch nicht komplett abschätzen könne. Auch der Oberpfälzer FDP-Spitzenkandidat zur Landtagswahl, Christoph Skutella aus Weiden, nahm interessiert an dieser Diskussion teil und überzeugte sich von der Ausstattung der neuen Praxis.

Einig waren sich die Teilnehmer bezüglich der Auswirkungen des Praxis-Neubaus: Das Kleinzentrum Floß wird wieder um einen Faktor gestärkt. Es tut gut, wenn sich Mediziner für Eigentum im Markt entscheiden und so das Einzugsgebiet um Floß weiter ausbauen.

www.facebook.com/pg/fdpubfloss/photos/?tab=album&album_id=1731178860284492In der neuen Praxis von Rüdiger Hettler
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ärztliche Grundversorgung
Ärztetag der FDP/UB 

Dass die Grundversorgung im medizinischen Bereich in Floß gegeben ist, wissen die Bürgerinnen und Bürger nur zu gut. Doch Stillstand bedeutet auch im Bereich der Arztpraxen Rückschritt. Und so haben sich die Unabhängigen Bürger (UB) und Freien Demokraten (FDP) des Marktes über derzeitige Neuerungen und zukünftige Planungen bei drei der fünf ansässigen Praxen informiert. 

Rüdiger Hettler zeigt Praxis-Neubau 

Im Marterweg hat sich einiges getan. Die barrierefreie und technisch sehr gut ausgestattete Praxis von Rüdiger Hettler war eine Station des FDP/UB-Ärztetages. Hettler und Ehefrau Heike zeigten und erklärten von der Ausstattung bis hin zur Haustechnik die kompletten Räume des 2017 erbauten Praxishauses. Mit einem KFW-70-Haus und kontrollierter Belüftung ist man auch in Sachen energetischer Ausstattung den richtigen Weg gegangen. Eine durch das Architekturbüro gut durchdachte funktionelle Aufteilung der Räume spürte man bei der Besichtigung. „Hier hat man sich echte Gedanken gemacht und alles aufeinander abgestimmt“, so Bürgerbüro-Leiterin Stefanie Kett. 

Ein Novum ist die mit Warmwasser gefüllte medizinische Massageliege. Wer keinen Termin beim Physiotherapeuten bekomme, kann sich hier für 7,- EUR 30 Minuten lang vom Wasserstrahl massieren lassen. Prompt überzeugten sich die Gäste der FDP/B von der Leistungsfähigkeit der Wassermassage. 

In der anschließenden Diskussion wurde die laufende Reform der ärztlichen Bereitschaftsdienste näher erörtert. Mit der Gebietsreform, der zentralen Bereitschaftspraxis im Klinikum Weiden und dem ärztlichen Fahrdienst kommen Neuerungen auf die Bürger zu, deren Auswirkung man noch nicht komplett abschätzen könne. Auch der Oberpfälzer FDP-Spitzenkandidat zur Landtagswahl, Christoph Skutella aus Weiden, nahm interessiert an dieser Diskussion teil und überzeugte sich von der Ausstattung der neuen Praxis.

Einig waren sich die Teilnehmer bezüglich der Auswirkungen des Praxis-Neubaus: Das Kleinzentrum Floß wird wieder um einen Faktor gestärkt. Es tut gut, wenn sich Mediziner für Eigentum im Markt entscheiden und so das Einzugsgebiet um Floß weiter ausbauen. 

https://www.facebook.com/pg/fdpubfloss/photos/?tab=album&album_id=1731178860284492

05.02.18

Freie Demokraten und Unabhängige Bürger Floß

Die Bundesregierung gibt das Geld der Bürger mit vollen Händen aus. Sie spart nur, wenn es um die Entlastungen der Bürger geht. 👎 Die OECD bescheinigt: Deutsche stehen bei der Belastung durch Steuern und Sozialabgaben ganz vorn. 😤

"Deswegen ist es empörend, dass Olaf Scholz in der mittelfristigen Finanzplanung kein Verständnis für die Situation von Familien, Facharbeitern und Ingenieuren zeigt. Die müssen Steuern und Sozialabgaben zahlen, bis es kracht", mahnt Christian Lindner.

Es ist Zeit, die Bürger endlich zu entlasten. #PolitikDieRechnenKann
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Neues Baugebiet in Floß - weitere Verzögerungen:

Presseausschnitt vom 19.04.2018
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Neues Baugebiet in Floß - weitere Verzögerungen: 

Presseausschnitt vom 19.04.2018

Smiley's statt Blitzmarathon !!!

Antrag der FDP/UB vom 27.03.2018 für 5 Stück "Geschwindigkeitsanzeigen mit Smiley 🙂 "

.... finden wir besser und effektiver als die jährliche Blitzerei!. Das muss es uns wert sein!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Smileys statt Blitzmarathon !!!

Antrag der FDP/UB vom 27.03.2018 für 5 Stück Geschwindigkeitsanzeigen mit Smiley :-) 

.... finden wir besser und effektiver als die jährliche Blitzerei!. Das muss es uns wert sein!

Sitzung des Marktgemeinderates - April:

Presseausschnitt vom 17.04.2018
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Sitzung des Marktgemeinderates - April:

Presseausschnitt vom 17.04.2018

 

Kommentare auf Facebook

Was würde da eine kosten wen man die mietet?

Sitzung des Marktgemeinderates - April:

Presseausschnitt vom 16.04.2018
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Sitzung des Marktgemeinderates - April:

Presseausschnitt vom 16.04.2018
Load more