BGM- Kandidat

Liebe Flosserinnen und Flosser,

seit knapp 6 Jahren vertrete ich nun als zweiter Bürgermeister die Marktgemeinde Floß.

In dieser Zeit konnte ich viele neue Erfahrungen sammeln, denn man lernt im Leben ja bekanntlich nie aus. Die Unterschiede der öffentlichen Verwaltung gegenüber der freien Wirtschaft, kommunale Rechte und Pflichten, unterschiedliche Herangehensweisen beim Pflichtprogramm, bei Projekten, Tagesaufgaben und offiziellen Terminen durfte ich erfahren.

Dabei ist mir immer wieder bewusst geworden, dass wir in Floß unglaubliches Potenzial besitzen, welchem wir jedoch nur teilweise gerecht werden. Unsere Infrastruktur, unsere Nahversorgung aber auch unser Geist, der in Floß herrscht, ist für die Größenordnung des Ortes einmalig in der ganzen Region.

Das müssen wir nutzen und ausbauen! Wir brauchen Menschen die gestalten können und nicht nur das bisher Geschaffene verwalten wollen. Mit MEHR Ideen für unsere Heimat und MEHR Tatendrang im Alltag, mit MEHR Leidenschaft und MEHR Mut für eigene Entscheidungen. Lassen Sie uns mit MEHR Miteinander dafür eintreten!

Als Gewerbering-Gründer und während der 17 Jahre als Vorsitzender wusste ich immer um die nötige positive Außenwirkung von Floß. Zwei Gewerbeschauen, die bekannten Gutscheine und das „Flosser Marktblatt“ haben auch dazu beigetragen. Auch mit der ehrenamtlichen Redaktion und Herausgabe der Zeitschrift „Blickwinkel“ tragen mein Team und ich in besonderer Weise zum positiven Image unseres Ortes – über die Gemeindegrenzen hinaus – bei.

Mit der FDP/UB-Fraktion haben wir uns in dieser Amtsperiode auf wesentliche Dinge konzentriert, die uns Bürgerinnen und Bürger die Zukunft erleichtern sollen: Jugendarbeit, Jugendparlament, Spielplatzcheck, Vereinsgemeinschaft, „Familien- Senioren- und Behindertengerechtes Floß“, Senioren-Tagespflege, Wirtschaftsförderung und wirtschaftliche Weichenstellungen, Gewerbegebiet, Wohnungsbau und Wohnungssanierung, Leerstandsbeseitigung, Ortskernsanierung, Breitband- bzw. Glasfaserausbau, ländliche Entwicklung und Dorferneuerung, Energie-Coaching und erneuerbare Energien, Straßen-Prioritätslisten und Verkehrs-Analysen sind nur einige Punkte, welche wir gemeinsam in den letzten Jahren bearbeitet und vorgetragen haben.

Alles Themen, die unsere Gegenwart beeinflussen und unsere Zukunft bestimmen. Leider – und das muss man in der Politik auch mal zugeben können – waren unsere Anliegen nicht immer von Erfolg gekrönt. In einer gelebten Demokratie herrschen bei vielen Themen naturgemäß unterschiedliche Meinungen. Diese müssen im Idealfall bestmöglich aufeinander abgestimmt werden. Nur wer diese Abstimmungen mit MEHR Leidenschaft anführt, kann sie in entsprechende demokratische Bahnen lenken, um mit MEHR Mut gemeinsam dahinter zu stehen.

Dazu kommen die vielen Pflichtaufgaben, die einem engagierten Bürgermeister rund 70% seiner Zeit in Anspruch nehmen. Schule, Kindergärten, Wasser- und Abwassernetz, Katastrophenschutz, Hochwasserschutz, Feuerschutz, Grundversorgung und Sozialwesen, Selbstverwaltung und Bauhof, um nur einige zu nennen.

Bei allem Verständnis für Traditionen und Brauchtum, für soziale Verpflichtungen, rechtliche Gegebenheiten und für all unser bisher Geschaffenes müssen wir schon MEHR daraus machen. Das muss mit MEHR Augenmaß erfolgen, ohne dabei einerseits in überdimensionale Visionen zu verfallen und andererseits auch nicht in der Lethargie des Alltags zu verkümmern.

Wir wollen unseren Markt Floß nicht umkrempeln! Wir wollen ihn fit machen für die Zukunft. Dabei muss er und sein Umland so liebenswert erhalten bleiben, wie wir es alle kennen und schätzen. Die zahlreichen aktiven Vereine, das bodenständige Gewerbe, Land und Leute, alles ist bei uns einmalig. Und das sage und schreibe ich, weil ich mit Herz und Seele mein Leben lang ein überzeugter Flosser war und bleibe.

Im Jahr 1996 habe ich mich unter dem Namen BM-Office selbständig gemacht. Neben dem Ladengeschäft mit Post- und Lotto-Agentur, das Sie sicherlich alle kennen, haben wir uns mit einer zweiten Schiene im EDV-Bereich einen Namen erarbeitet. Als IT-Systemhaus und Software-Entwickler sind wir seitdem quer durch die Oberpfalz erfolgreich unterwegs. Dies soll selbstverständlich auch dann so bleiben, wenn ich zum 1. Bürgermeister gewählt werde. Sollte es zum Wahlerfolg kommen, habe ich bereits eine sehr gute Nachfolgelösung. Ich kann Ihnen versprechen, dass sowohl Ladengeschäft als auch IT-Firma bestens betreut und geführt sein werden – dies gilt ebenso für alle Mitarbeiter!

In den letzten 23 Jahren standen für mich wirtschaftliches Denken und soziale Gerechtigkeit und Verständnis gegenüber Mitarbeitern und Geschäftspartner gleichermaßen an der Tagesordnung.

Lassen Sie mich dieses Geschick auch als 1. Bürgermeister für Mensch und Natur, in Markt und Land unserer Gemeinde einbringen. Schenken Sie mir dazu am 15. März 2020 Ihr Vertrauen. Ich will jedem Anliegen gerecht werden, denn ich will MEHR für unser Floß!

Ihr

Näheres zu unserem Kandidaten erfahren Sie unter www.oliver-mutterer.de

 

Oliver Mutterer (dritter von links) wurde am 14.07.2019 zum BGM-Kandidaten der FDP/UB gewählt Unterstützt von Fraktionssprecher Heinz Kett, Kreisrat Hans Gösl, seiner Frau Gisela, Landtagsabgeordneter Christoph Skutella, Wahlleiter Manfred Meier und Marktrat Wolfgang Bock (von links)