Spielplatzcheck – Part4

Die nächste Stufe des Spielplatzchecks der FDP/UB wurde gezündet. Nachdem die Unabhängigen Bürger und Liberalen bereits 2016 die Prüfung und ToDo-Liste der Flosser Spielplätze durchgeführt haben, wurde nun der nächste Aktionspunkt gesetzt: Eine Winterlinde für den Blendersmühl-Spielplatz.

Dies war ein vielfacher Wunsch der Eltern und Eltern-Kind-Gruppen speziell für diesen Bereich. Zwar gibt es an der Blendersmühle bereits zwei große Schattenspender, jedoch ist erstens an die Zukunft in 10 oder 20 Jahren zu denken und zweitens der Sitzbereich oft in der prallen Sonne. Deswegen wurde kurz vor Wintereinbruch von der Fraktion um Sprecher Heinz Kett eine Winterlinde (oder Steinlinde) gepflanzt. Zweiter Bürgermeister Oliver Mutterer und Jugendbeauftragter Wolfgang Bock legten mit Hand an.

Nach den Prüfungen im Jahr 2016, der Spendenaufforderung in 2017 und der Spende einer Sitzgruppe in der Freizeitanlage Mühlpaint 2018 ist dies nun das vierte Teilstück einer langfristig angelegten Verbesserungsaktion.

Spendenaufruf

„Auch die Marktgemeinde selbst habe in den letzten beiden Jahren ordentlich Hand angelegt bei der Instandhaltung der Spielplätze“, so die Räte der FDP/UB. Wegen neuer Spielgeräte möchte man mit dieser Aktion nun nochmals die ortsansässigen Firmen, Banken und Dienstleister aufrufen, zu spenden. „Dies könne eine sehr gute Gelegenheit sein, auch auf freiwilliger Basis etwas für die Kinder unseres Marktes zu tun“, so Heinz Kett. Gewissermaßen zusätzlich zum politischen Pflichtprogramm der Kommune. Die Wünsche der Eltern und Gruppen können in www.mein-floss.de nachgelesen werden. „Wir hoffen auf einige Spender und somit auf ein gut angelegtes Programm für unsere Kinder und unsere Zukunft“, so zweiter Bürgermeister Oliver Mutterer. Gleichsam werde man im Marktrat weiterhin für die ordentliche Ausstattung der Spielplätze anschieben.