Umfrage zu kommunalen Gebäuden in Floß

Der Marktgemeinderat beschäftigt sich derzeit mit der zukünftigen Verwendung seiner kommunalen Gebäude. Obwohl man in der Diskussion schon fortgeschritten ist, möchten wir Ihre persönliche Meinung gerne mit einbringen.

Nehmen Sie deswegen bitte an unserer Umfrage teil und beantworten Sie uns folgende Fragen:

This poll is no longer accepting votes

Gesundheitshaus...

Waldthurn hat es uns vorgemacht! Ein Gesundheitshaus beinhaltet nicht nur die Tagespflege in verschiedenen Stufen sondern auch verschiedenste Bereiche aus der Thematik "Gesundheit". Von der Möglichkeit eines Facharztes bis hin zu Gymnastikstunden für Senioren .... oder auch integrierter Generationentreff in Form eines Cafes. Das "Gesundheitshaus" ist quasi die GROSSE LÖSUNG und beinhaltet einige der nachfolgenden Teilantworten.

(Muss natürlich privat bewirtschaftet werden. Jedoch ist der Bau/Umbau per Anschub oder Unterstützung durch die Gemeinde möglich)

Ein Gesundheitshaus?

Tagespflege...

Es muss Ihrer Ansicht nach nicht gleich ein komplettes Gesundheitshaus sein? Dann können Sie hier separat über eine mögliche "Senioren-Tagespflege" abstimmen. Zur Information: Rund 15-20 Senioren werden unserer Info nach täglich in eine betreute Tagespflege gefahren, Tag für Tag. Wir haben Informationen von Waldthurn und Pleystein, gehen aber von weiteren Pflegeeinrichtungen aus welche momentan Flosser Senioren aufnehmen.

(Muss natürlich privat bewirtschaftet werden. Jedoch ist der Bau/Umbau per Anschub oder Unterstützung durch die Gemeinde möglich)
Eine Senioren-Tagespflege?

Bücherei...

Die Flosser Bücherei ist sehr erfolgreich und stetig wurden in den letzten Jahren die Zahlen der Ausleihungen gesteigert. Mit den neuen Medien und der Anzahl der Bücher steigt das Platzproblem in der momentanen Bücherei. Der Wunsch nach neuen und größeren Räumen steht bereits lange auf der Agenda des Marktgemeinderates.

(Wird durch die Gemeinde bewirtschaftet. Bau/Umbau erfolgt durch Gemeinde)
Die Bücherei in neuen Räumen?

Mehrgenerationentreff ...

Vielfältig ist der Begriff „Mehrgenerationentreff“ oder „Mehrgenerationenhaus“ unterwegs. Entsprechend sind auch die Ansichten und Möglichkeiten enorm, was man unter diesem Begriff verwirklichen kann. Von Gemeinschaftsräumen, Kochräumen, Hobbyräumen, Küchen, Werkstätten, Seminaren und vielen mehr ist die Rede.

Natürlich kann auch hier durch ein Café ein Mittelpunkt für Jung und Alt entstehen. Über die Bewirtschaftung, ob privatwirtschaftlicher oder kommunaler Natur, müsste man eingehend diskutieren.

Mehrgenerationentreff mit Café?

Öffentliche Toiletten ….

Oft gefordert aber von vielen Kommunen aufgrund der starken finanziellen Belastung beim Unterhalt in kleineren Orten eher selten umgesetzt. Der tägliche Aufwand für Reinigung und Instandhaltung ist enorm.

Seitdem gibt es bundesweit Initiativen mit Alternativlösungen wie zum Beispiel „Die netten Toiletten“. Hier stellen sich Gaststätten und Ladengeschäfte zur Verfügung um auch Nicht-Kunden die WC’s öffentlich anzubieten. Dafür erhalten Sie von der Gemeinde einen geringen Obolus für die Reinhaltung und das Sanitär-Material.

Öffentliche Toiletten?

Gründerzentrum ….

Ob man es gleich „Gründerzentrum“ oder auch einfach „Startup’s Floss“ nennt ist zweitrangig. Jedoch müssen wir uns die Frage stellen, ob es nicht sinnvoll wäre, jungen Menschen die in technologische Berufe streben, auch in unserem Ort eine Zukunft zu geben. Hier wird kein Autobahn-Anschluss als Infrastruktur benötigt, sondern eine Daten-Autobahn.

Die Kostenfrage ist bei Jungunternehmen der alles entscheidende Faktor. Mit einer verbilligten Miete zum Beispiel in den ersten drei Unternehmens-Jahren, mit Gemeinschaftsräumen wie Küche, Toiletten und Besprechungsräumen, mit Kostenteilung der Allgemeinkosten (Mülltonne, Internet, Strom, Wasser und und und) wäre vielen „Startups“ geholfen.

Dies muss nicht immer nur in den Städten passieren. Sowohl die Initiative „Bayerische Gründerzentren“ (BayStartUp GmbH, www.baystartup.de ) sowie die „Digitale Gründerinitiative Oberpfalz“ (www.digitale-oberpfalz.de) sagen dies klar aus.

Jungen Menschen ermöglichen Ihren Beruf vor Ort auszuführen und sie gleichzeitig langfristig an unsere Heimat binden.

Möglichkeit für Gründer-Firmen, Startups?

Parkplätze ….

Die Parkplatz-Situation besonders im Marktzentrum hat sich in den letzten Jahren immer mehr zugespitzt. Der rege Handel in unserem Ort und gestiegener Mobilitätsbedarf tragen dazu bei. Es ist also an sich ein „positives Problem“.

Soll man aber auch den Mut haben, auch mit Rückbau von Gebäuden neue Flächen für Parkplätze zu schaffen? Entscheiden Sie, wie wichtig neue Parkplätze für Floß sind!

Schaffung von Parkplätzen?

Wohnungen für Singles ….

Singles haben an Ihr Wohn-Umfeld andere Anforderungen als Paare und Familien. Kleinere Räume, oftmals Einzimmerwohnungen mit integrierter Küchenzeile, oder Wohngemeinschaften mit Gemeinschaftsküchen und Sanitärbereichen. Vieles ist hier denkbar.

Besteht jedoch hierzu Bedarf in Floß?

Wohnungen für Singles?

Wohnungen für junge Paare und junge Familien …

Zwei bis drei Zimmer plus Küche und Bad. Unter finanziellen Aspekten ist dies eine durchschnittliche Wohnung von jungen Paaren, die sich jedoch später den Bau eines Eigenheims vorstellen können. Meist wird dieser Gedanke erst dann interessant, wenn die Familienplanung ansteht. Bis zu dieser Zeit werden Mietswohnungen benötigt.

Ist hierzu in Floß genügend vorhanden oder gibt es Handlungsbedarf?

Wohnungen für junge Paare / junge Familien?

Seniorengerechtes Wohnen….

Barrierefrei und nah am Marktzentrum. Das sind Voraussetzungen für seniorengerechte Wohnungen. Personenaufzug im Haus und Vermeiden von Stolperkanten in allen Räumen, sowie alters- oder  behindertengerechte Sanitäranlagen sind ein Muss.

Entscheiden Sie selbst ob der Markt Floß hier tätig werden soll!

Seniorengerechte Wohnungen?

Für die Jugend …

gibt es in Floß zahlreiche seiner 70 Vereine die mit einem großen Angebot die Jugendarbeit unterstützen und fördern. Trotzdem gab es in der Vergangenheit immer wieder den Aufruf nach vereinsübergreifenden Jugendeinrichtungen. Ist es in Floß gewünscht, ein Zentrum für die Jugend mit entsprechenden Gemeinschaftsräumen zu schaffen?

Jugendzentrum?

Indoor-Spielplatz….

Spätestens seit dem „NabbaDabbaDoo“ in Nabburg oder dem „MegaFun“ in Grafenwöhr sind Indoor-Spielplätze auch bei uns in aller Munde. Soll sich die Kommune darum bemühen Möglichkeiten zu schaffen und einen entsprechenden Betreiber für einen derartigen Kids-Fun-Park zu finden?

Indoor-Spielplatz?

Bouldern ….

ist in aller Munde. Das englische „bouldern“ bezeichnet das Klettern in einer Halle ohne Seilsicherung, da es nur bis zu bestimmten Höhen ausgeführt wird. Immer mehr Fans werden diesem Indoor-Klettern zugeschrieben. Ist dies mit Zusatzangeboten wie Bistro oder Café auch eine Möglichkeit für Floß?

Boulder-/Kletter-Halle mit Bistro?

Eine Bierbrauerei ….

gibt es ja wieder in Floß. Seit dem Wiedereinzug des Zoigls vor knapp 20 Jahren ist dieser nun sogar zum immateriellen Kulturerbe aufgestiegen. Die Bierbraukunst an sich hat davon profitiert und ein vielfältiges Angebot auch in unserer Region hervorgerufen. Nach den Jahrzehnten der Großbrauereien sind nun auch wieder kleinere Brauhäuser „in“. Ebenfalls ist die Geschichte der Kommunbrauhäuser lang und vielfältig.

Hat Floß in dieser Hinsicht Handlungsbedarf? Ist eine Art Schaubrauerei oder ein Kommunbrauhaus mit mehreren Veranstaltungs-Möglichkeiten ein sinnvolles Unterfangen?

Schaubrauerei oder Kommunbrauhaus?

Ein Bürgersaal ….

in der Ortsmitte anstatt der bisherigen Mehrzweckhalle in der Plößberger Straße war Diskussions-Thema in den letzten beiden Jahren. Die Mehrzweckhalle fasst bei Veranstaltungen bis zu maximal 600 Personen. Die Fläche im Marktzentrum würde dies nirgends hergeben und die Kapazität müsste stark verkleinert werden. Wie stehen Sie zur Schaffung eines Bürgersaals?

Bürgersaal statt Mehrzweckhalle?

Kegler und Schützen…

haben ihre Heimat ebenfalls an der Plößberger Straße im Sportbetriebsgebäude an der MZH gefunden. Halten Sie es jedoch für möglich und wichtig, dass diese Vereine Ihren Sport zukünftig in der Ortsmitte austragen sollten?

Kegelbahn und Schützen direkt im Ort?

Das Museum im Alten Pflegschloss …

wird vom „Arbeitskreis Heimatmuseum“ betreut und bestückt. Dieser wünscht sich nun eine entsprechende Erweiterung der Museumsfläche und benötigt dazu weitere Räumlichkeiten bzw. Gebäude. Wie stehen Sie zu diesen Plänen?

Erweiterung Heimatmuseum?

Die jüdische Vergangenheit…

ist ein wichtiger Bestandteil der Flosser Kultur und Geschichte seit 1684. Die Synagoge, im klassizistischen Stil errichtet, thront auf dem Judenberg. In der schrecklichen Reichsprognomnacht geplündert und teilweise zerstört, wurde sie als Kunstdenkmal und Kultstätte wieder ihrer Bestimmung zugeführt. Mit dem jüdischen Friedhof bildet Judenberg und Synagoge eine kulturelle Einheit.

Nach den Sanierungen 1980 und 2005 wurde 2017 der museale Bereich der Synagoge eröffnet. Nun beschäftigt sich man mit dem Gedanken, auch ein jüdisches Museum in einem kommunalen Gebäude zu installieren. Entsprechende Kontakte zu Sonder- und Wanderausstellungen nach Berlin und NewYork wären bereits gegeben um das Museum zu etablieren.

Wie wichtig ist für Sie ein jüdisches Museum in Floß?

Jüdisches Museum?